Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Eustoma

Eustoma Foto

Lisianthus auch Eustoma, Tulpenrose oder Japanrose genannt, sind schöne und nur einmal blühende Pflanzen. Eustoma gehört zu der Familie der Enziangewächse. Heimisch ist die Pflanze in Mittelamerika. Der Ursprung soll in Japan angefangen haben. Es waren japanische Gärtner, die den Prärieenzian kreuzten, woraus sich dann die Japanrose entwickelte. Daher kommt der deutsche Name dieser Pflanze. Am liebsten mag die Eustoma ein warmes und feuchtes Klima, was Sie bei der Anpflanzung oder Halterung als Zimmerpflanze beachten müssen. Die Farbpalette der prachtvollen Blüten kann von Weiß, Violett, Rosa, Rot und sogar Blau variieren. Die Blätterfarben der Japanrose können sich ebenso unterscheiden, doch in der Regel sind sie meistens matt. Die Japanrose erreicht eine Höhe von einem halben Meter, es gibt aber ebenso kleinwüchsige Arten dieser Pflanze. Die Eustoma ist eine langjährige Pflanze. Die Japanrose hat sich als Schnittblume kultiviert. In der Regel wird der prächtige Blütenstand für Schnittblumen geschnitten, daraufhin beginnen neue Blüten an zu wachsen. Für die Anpflanzung der Japanrosen eignen sich Gewächshäuser äußerst gut. Dort sollte eine angemessene warme Temperatur und eine hohe Luftfeuchtigkeit gewährt werden. Was sich gar nicht für die Anpflanzung der Tulpenrose eignet, sind kleine Räume mit einer niedrigen Luftfeuchtigkeit und ohne Luftdurchzug. Die Japanrose wird in solchen Räumlichkeiten nicht überlebensfähig sein. Am besten eignet sich ein Platz im westlichen Teil des Raumes. Der Standort sollte hell sein, aber keine direkte Sonneneinstrahlung bieten.  Wenn die Japanrose in der Ruhephase ist, kann sie auch dunkele Standorte gut vertragen. Während der Wachstumszeit braucht die Tulpenrose dagegen viel Licht, sonst können die Knospen vertrocknen.  Der Topf kann mittelmäßig groß sein. Der Boden sollte torfhaltig sein und etwas Pflanzenkohle enthalten. Während der Blütezeit sollte regelmäßig mäßig gegossen werden. Wenn Sie vorhaben die Japanrose vom Großhändler zu kaufen, müssen Sie alle Pflegehinweise genau beachten und umsetzen. Sie können die Japanrosen mit Flüssigdünger düngen, dafür wird sie sich mit einem schönen Blütenstand bedanken. Die Japanrose ist sehr empfindsam gegenüber der Pflege und nicht jedem Hobbygärtner gelingt es sie durch die Ruhephase zu bringen. Für solche Fälle empfehlen wir zusätzliche Sämlinge aufzubewahren.