Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Chamaecyparis

Chamaecyparis Foto

Die Scheinzypressen sind immergrüne und einhäusige Pflanzen, die zu der Familie der Zypressengewächse gehören. Sie haben einen pyramidalen Habitus oder auch Sträucher. Der Wuchs der Scheinzypressen ist kugelförmig und hat einen Hauptstamm. Die Blätter sind schuppenartig und ordnen sich in vier Reihen an den Zweigen. Die Zapfen sind getrenntgeschlechtig. Die männlichen Zapfen sind eiförmig und meistens rot, ansonsten sind sie gelb. Die weiblichen Zapfen dagegen sind kugelförmig und grün, blau oder lila. Jede Zapfenschnuppe enthält in der Regel 2 Samen. In Amerika und Westeuropa wurden in den letzten hundert Jahren über 200 Sorten gezüchtet. Die Sortenauswahl ist sehr vielfältig und die Farbauswahl sehr breit gespaltet. Die Farbpalette geht von blau, silberfarbig über gelb. Es existieren auch Sorten, die sich durch Ihre Wachstumshöhe unterscheiden oder auch durch ihre dekorative Eigenschaft. In der Sortenvielfalt sind ebenso japanische Sorten enthalten, die sehr gefragt und beliebt sind. Die Scheinzypressen wachsen üblicherweise an Standorten mit einem Meeresklima, milden Wintern und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Viele Sorten der Scheinzypresse überstehen die Überwinterung an manchen Standorten nicht. Für kältere Länder mit niedrigen Wintertemperaturen eignet sich die Sawara-Scheinzypresse sehr gut, da sie winterhart ist.